Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Pfarrei St. Elisabeth Blaibach
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Feierliche Kommunion in unserer Pfarrgemeinde

17. 04. 2024

Feierliche Kommunion für 13 junge Christen

 

Herrliches Wetter hatten die diesjährigen Kommunionkinder aus unserer Pfarrei "St. Elisabeth" Blaibach am vergangenen Samstag, als sie ihre feierliche Kommunion begehen durften.

 

Unter Glockengeläut zogen die 13 Kinder zusammen mit ihren Eltern, Gemeindereferent Franz Strigl und Monsignore Augustin Sperl in die festlich geschmückte Pfarrkirche ein. Wie schon seit vielen Jahren in Blaibach üblich, durften die Kommunionkinder bereits am Gründonnerstag bei der stillen Kommunion erstmals den Leib Christi empfangen. An diesem Tag folgte nun die feierliche Kommunion. Die Kommunionkinder selbst begrüßten ihre Gäste und freuten sich besonders, dass die Rektorin der Grundschule Miltach, Sabrina Wanninger, sowie die Klassenlehrerin Julia Eckl auch mit ihnen feiern. „Ich bin der Weinstock und ihr seid die Reben“, unter diesem Motto stand in diesem Jahr die Vorbereitung und der feierliche Gottesdienst. Nach der Segnung der Kommunionkerzen entzündeten zwei Väter diese. In Gruppenstunden, bei Gottesdiensten und im Religionsunterricht haben sich die Kommunionkinder auf dieses Fest vorbereitet. So gingen einige Kinder auf das Motto der Kommunionfeier ein und erklärten, dass durch die Tischgemeinschaft mit Jesus, alle, wie unterschiedlich sie auch sein mögen, miteinander verbunden seien. „So wie die Reben den Weinstock brauchen, so brauchen wir Jesus zum Leben“, so die Kinder weiter. 

 

In seiner Predigt ging Pfarrer Sperl auf die Bedeutung des Leibes Christi ein und erklärte diese den Kindern mit einer Geschichte, in der ein Mann einen Bischof fragte, wie es möglich sei, dass aus Brot der Leib Jesu wird. Der Bischof sagte, dass ein Mensch bei seiner Geburt sehr klein sei, doch die aufgenommene Nahrung werde in mehr Fleisch und Blut umgewandelt. Wenn der Körper eines Menschen Nahrung verwandeln kann, warum sollte Gott es nicht dann nicht auch können. Auf die Frage, wie es sein könne, dass Christus in der kleinen Hostie zugegen sein könne, erklärte der Bischof, dass das menschliche Auge sehr klein sei und doch könne es die große weite Welt erfassen. Zuletzt beantwortete der Bischof die Frage des Mannes, wie Jesus überall zugegen sein könne mit Hilfe eines Spiegels. Er warf diesen zu Boden und so konnte sich der Mann in jedem einzelnen Stück sehen. Die Fürbitten wurden von den Kommunionkindern und Eltern vorgetragen. Bei der Gabenbereitung brachten die Kinder schließlich eine Bibel, Brot und Wein zum Altar und erklärten deren Bedeutung für sie als Christen. Nach Kommunion dankten die Kinder mit einem gemeinsamen Gebet und sangen noch einmal ihr Lied aus der Vorbereitungszeit. Der Gottesdienst wurde vom Chor Vinamus und Thomas Raab an der Orgel musikalisch mitgestaltet.

 

Text u. Bild: Alexander Ziereis, Blaibach

 

Bild zur Meldung: Kommunion Blaibach 2024

Kalender
Schnappschüsse
So erreichen Sie uns

Katholisches Pfarramt

„St. Elisabeth“
Benefiziatengasse 9
93476 Blaibach - Bayern


 (09941) 8325
(09941) 90 50 62

 

E-Mail

 

Öffnungszeiten Pfarrbüro:
Montags 14.00 - 16.00 Uhr
Donnerstags 09.00 - 11.00 Uhr

Besuchen Sie uns auf
Facebook!

Besucher: 14188