BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Pfarrei St. Elisabeth Blaibach
     +++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
     +++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Jubelpaare feiern in unserer Kirche ihr Ehejubiläum

19. 10. 2021

Jubelpaare erneuerten ihr Eheversprechen

19 Ehepaare nahmen am Wochenende am Ehejubiläums-Gottesdienst teil, sie dürfen auf viele gemeinsame Jahre zurückblicken.

 

An diesem Sonntag, dem Allerweltskirchweih-Sonntag, sei man dankbar für Früchte der Erde. Die anwesenden Ehejubilare können gleichsam ebenfalls Erntedank feiern, denn sie dürfen dankbar Rückschau halten auf viele gemeinsame Jahre und Jahrzehnte in Freud und Leid, so Monsignore Augustin Sperl am Beginn des Gottesdienstes.

 

Diakon Martin Peintinger sprach bei seiner Predigt davon, dass man sich an so einem Tag wieder an die Anfänge der Partnerschaft zurückerinnern solle, aber auch an den gemeinsamen Weg bis heute mit Höhen und Tiefen. Er verglich die Ehe mit einer Brücke, welche die beiden Herzen auf immer verbindet. Eine Brücke baue man nicht auf Sand, sondern auf ein festes Fundament, so der Diakon. Die einzelnen Brückenpfeiler brauchen ein solides, tragfähiges Fundament wie beispielsweise Achtung voreinander, Anerkennung oder gegenseitiges Vertrauen. Sei die Grundlage gelegt, gehe es daran, einzelne Brückenpfeiler zu erstellen. Diese können bestehen aus: Ehrlichkeit, Toleranz, Verständnis füreinander, Geduld, Beharrlichkeit, Fürsorge, Offenheit für Neues im Leben und vielem mehr, so der Prediger weiter. Hinzu komme die Familie, die Kinder und Enkel, die einem selber und der Partnerschaft Halt und Kraft geben. Da diese Jubelpaare vor vielen Jahren eine christliche Ehe eingegangen seien, solle ein Haupt-Brückenpfeiler ihrer Liebe der christliche Glaube sein. Damals haben sie sich vor Gottes Angesicht den heiligen Bund der Ehe versprochen und Gott habe Ja zur Liebe gesagt, sagte Peintinger. Er hoffe, dass sie dies in den vielen Jahren der Liebe gespürt haben, dass Gott mit ihnen auf diesem gemeinsamen Weg unterwegs gewesen sei. Die beste Brücke brauche jedoch hin und wieder eine grundlegende Überprüfung und womöglich eine Instandhaltung. Selbiges gelte für die Brücke der Liebe. Es gebe sicherlich Ehen, wo man nebeneinander her lebt. Wenn etwas nicht Vorhergesehenes komme, bringe es diese Brücke der Liebe zum Einsturz. Deshalb solle man nicht aufhören, an den Grundpfeilern der Beziehung zu arbeiten, bat der Diakon. Ein gutes Wort für den Partner, kleine Geschenke, eine gemeinsame Auszeit, eine Überraschung und vieles mehr könne dazu beitragen, dass diese Liebesbrücke nicht baufällig werde. Der Diakon sei sich sicher, auch nach 55 Jahren erfreue es den Partner immer noch, wenn die drei berühmten Worte gesprochen werden. Und noch ein Gedanke sei ihm wichtig: „Vergesst im gemeinsamen Leben den Herrgott nicht. Dankt für das Geschenk der Liebe. Bittet ihn, auf den Partner Acht zu geben und ihn zu beschützen“. So möge Gott die Liebe immer wieder segnen, gerade in schweren Zeiten. Gerade dann sei es wichtig, ein festes Fundament zu haben, an dem man sich festklammern könne, damit nicht alles zum Einsturz komme. Abschließend wünschte er den Jubelpaaren viele gemeinsame und vor allem glückliche Jahre und dass der Segen Gottes allezeit mit dabei sei.

 

Ehejubiläum 2021 Blaibach


Nach der Predigt erneuerten die Jubelpaare ihr Eheversprechens und Monsignore Sperl erteilte den Ehejubilaren den Segen. Die Lesung und Fürbitten wurden von den Pfarrgemeinderatssprechern Markus Kerner und Regina Franz vorgetragen, Organist Thomas Raab oblag die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes.


Nach dem Gottesdienst, der mit Te Deum beschlossen wurde, gab es für die Frauen eine Rose und eine Kerze für jedes Jubelpaar, zudem ein kleines Präsent vom Pfarrgemeinderat, da der sonst übliche Empfang im Pfarrheim coronabedingt nicht durchgeführt werden konnte.

 

25 Jahre Kornelia und Christian Schötz
40 Jahre

Andrea und Robert Karl

Erna und Peter Dattler

Ingrid und Franz Eckl

Marlies und Karl Klein

Eva und Josef Ostermeier

Claudia und Josef Schmidt

Lydia und Gerhard Seiderer

Renate und Max Wensauer

45 Jahre

Angelika und Ludwig Bielmeier

Rosina und Xaver Brem

Elisabeth und Josef Höpfl

Aloisia und Johann Kernbichl

Maria und Josef Stoiber

50 Jahre

Helga und Herbert Wiesmeier

Ella und Erich Christl

55 Jahre

Margit und Manfred Vogl

Monika und Heinz Nazet

Sonja und Karl Günter

 

Text u. Bilder: Alexander Ziereis, Blaibach

 

Bild zur Meldung: Ehejubiläum 2021 Blaibach

Kalender
Veranstaltungen
Schnappschüsse
So erreichen Sie uns

Katholisches Pfarramt

„St. Elisabeth“
Benefiziatengasse 9
93476 Blaibach - Bayern


 (09941) 8325
(09941) 90 50 62

 

E-Mail

 

Öffnungszeiten Pfarrbüro:
Montags 14.00 - 16.00 Uhr
Donnerstags 09.00 - 11.00 Uhr

Besuchen Sie uns auf
Facebook!

Besucher: 9365